Gründe Fahrlässige Fahrer verursachen Verletzungen und Todesfälle von Opfern bei Frontalunfällen

Sioux Falls Motorradunfall AnwaltFrontalkollisionen gehören zu den katastrophalsten Unfällen, bei denen Opfer langfristige Verletzungen oder den Tod erleiden. Nach Angaben des Versicherungsinstituts für Straßensicherheit verursachten Frontalunfälle im Jahr 2015 54 Prozent aller Todesfälle – und 7.068 Todesopfer. Diese Abstürze sind oft gefährlicher aufgrund der größeren Kraft des Aufpralls verursacht, wenn die beiden Fahrzeuge vorderen Enden ineinander schlagen abrupt, so dass es scheint, wie Absturz in eine Mauer. Die Gefahren erhöhen sich erheblich, wenn die Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit fahren, beispielsweise auf einer Autobahn.

Häufige Ursachen von Frontalunfällen

Leider ist Fahrlässigkeit des Fahrers oft die Ursache für tragische und vermeidbare Frontalkollisionen. Häufige Gründe, warum Treiber diese Abstürze verursachen, sind:

  • Fahren in die falsche Richtung. Viele Frontalunfälle werden verursacht, wenn der fahrlässige Fahrer auf einer Straße oder Autobahn in die falsche Richtung fährt. Dies kann besonders an Autobahnausfahrten und -einfahrten gefährlich sein, wenn die Fahrzeuge mit höheren Geschwindigkeiten unterwegs sind.
  • Überquerung der Mittellinie. Wenn ein Fahrer die Mittellinie überquert, was auf ungeteilten Landstraßen üblich ist, kann er gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug stoßen.
  • Falsch übergeben. Wenn ein Fahrer versucht, in einer Überholverbotszone vorbeizufahren, oder wenn er nicht genügend Zeit hat, dies sicher zu tun, ist eine Frontalkollision die wahrscheinliche Folge.
  • Einschlafen. Wenn ein Fahrer am Steuer einschläft – auch nur für ein oder zwei Sekunden -, kann er in den Gegenverkehr abdriften, ohne zu merken, was er getan hat. Fahren, wenn schläfrig kann auch das gleiche Ergebnis verursachen.
  • Beschleunigung. Geschwindigkeitsüberschreitungen sind immer gefährlich und können dazu führen, dass ein Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert, wobei ein Frontalzusammenstoß eine mögliche Folge ist. Die Risiken sind noch höher, wenn ein Fahrer in einer Kurve zu schnell fährt.
  • Betrunkenes Fahren. Wenn ein Fahrer unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol fährt, ist seine Fähigkeit, wach zu bleiben, auf Bedingungen zu reagieren und sicher zu fahren, stark beeinträchtigt. Dies erhöht die Gefahr, dass er in den Gegenverkehr gerät, einschläft, beschleunigt oder auf einer Straße oder Autobahn in die falsche Richtung fährt – was zu einem Frontalzusammenstoß führt.
  • Abgelenktes Fahren. Wenn sich die Augen und der Verstand eines Fahrers darauf konzentrieren, auf seinem Handy zu sprechen, SMS zu schreiben oder zu essen und zu trinken, könnte er innerhalb weniger tragischer Sekunden in den Gegenverkehr abdriften.

Wurden Sie bei einem Frontalzusammenstoß verletzt? Wurde ein Familienmitglied getötet? Rufen Sie noch heute unser Büro an, um Ihre kostenlose Fallbewertung mit einem unserer erfahrenen Autounfallanwälte zu vereinbaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.