Kalifornische Fahrradweggesetze

Kalifornischer Fahrzeugcode § 21200 et. seq. umreißt Verkehrsregeln, die für Radfahrer gelten. Obwohl Personen, die Fahrrad fahren, im Allgemeinen die gleichen Verkehrsregeln einhalten müssen wie andere Autofahrer, Kalifornien hat einige spezifische Bestimmungen des Fahrzeugcodes, die nur für die Nutzung von Fahrradwegen gelten. Einige dieser Gesetze gelten für Radfahrer, andere für alle Autofahrer.

CVC § 21208 verpflichtet Radfahrer generell, den Radweg zu benutzen, wenn sie langsamer als der Verkehr unterwegs sind. Es gibt jedoch Ausnahmen von dieser Regel, da Radfahrer den Radweg in keiner der folgenden Situationen benutzen müssen:

•Links abbiegen
• Vorbeifahren
• Gefährliche Bedingungen vermeiden
•Sich einem Ort nähern, an dem sie rechts abbiegen können

Darüber hinaus müssen Radfahrer keine „geschützten“ Radwege benutzen. Wenn es Pfosten oder Parkplätze gibt, die einen Radweg von der Straße trennen, handelt es sich nicht mehr um einen Radweg. Vielmehr ist es ein separater Radweg, und Sie können Ihr Fahrrad außerhalb davon fahren, wenn Sie wählen, egal aus welchem Grund. In dieser Situation ist CVC § 21208 nicht anwendbar.

Wenn Sie einen Radweg verlassen, müssen Sie zuerst entscheiden, ob es für Sie einigermaßen sicher ist, und dann das entsprechende Signal geben, bevor Sie dies tun.

Wenn ein Radweg über einen Zebrastreifen für Fußgänger führt, unabhängig davon, ob er markiert ist oder nicht, müssen Radfahrer den Fußgängern nachgeben oder die gebotene Sorgfalt walten lassen. Auch wenn sich Fußgänger nicht im Zebrastreifen, sondern auf dem Radweg befinden, müssen Radfahrer darauf achten, sie nach Möglichkeit zu meiden.

Autofahrer müssen sich auch an spezifische Gesetze bezüglich Radwegen halten. Gemäß CVC § 21209 dürfen Autofahrer ihre Kraftfahrzeuge nicht auf Fahrradwegen fahren, es sei denn, dies ist erforderlich, um dort zu parken, wo dies zulässig ist, um die Fahrbahn zu betreten oder zu verlassen oder um sich auf eine Kurve vorzubereiten, die weniger als 200 Fuß von einer Kreuzung entfernt ist. Betreiber von motorisierten Fahrrädern können jedoch auf Radwegen mit unter den gegebenen Umständen vertretbaren Geschwindigkeiten fahren, sofern sie die Sicherheit von Radfahrern nicht gefährden.

Die Bonnici Law Group verfügt über die Erfahrung, das Wissen und den Ruf, den Sie benötigen, wenn Sie bei einem Fahrradunfall verletzt werden. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen, den größtmöglichen Anspruch auf Entschädigung aufzubauen und ein positives Ergebnis in Ihrem Fall zu erzielen. Zögern Sie nicht, Bonnici Law Group unter 858-261-5454 oder zu kontaktieren [email protected] .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.